Pflegen und stylen Sie Ihren Bart in nur 7 Schritten

Die ideale Bartpflege

Pflegen und stylen Sie Ihren Bart in nur 7 Schritten

Der Bart ist zurück. Wenn Sie Ihren Bart selbst gepflegt halten wollen, ist das nicht so einfach, wie es anfänglich scheint. Neben dem Stutzen braucht die Gesichtsbehaarung auch Pflege. Sie wünschen einen gepflegten und schönen Bart? Befolgen Sie diese 7 Schritte für eine optimale Bartpflege.

1. Behutsam waschen

Das Gesicht zu reinigen ist selbstverständlich und die meisten Männer mit Bart beziehen diesen bei der täglichen Wäsche mit ein. Aber Ihr Barthaar braucht eine andere Pflege als die Haut oder das Kopfhaar. Benutzen Sie darum ein spezielles Bartshampoo. Dieses ist milder als gewöhnliches Shampoo und spendet dem Bart und der Haut darunter Feuchtigkeit. So trocknen diese feinen Haare nicht aus. Verwenden Sie das Shampoo ungefähr zweimal pro Woche (oder häufiger, wenn Sie viel Sport treiben). Doch passen Sie auf, denn ein zu häufiges Waschen entfernt die natürlichen Fette, welche gerade eine pflegende Wirkung haben. Massieren Sie das Shampoo sanft ein, vom Ansatz des Barthaars bis zu den Spitzen, und spülen Sie es dann gut aus. Trocknen Sie den Bart vorsichtig ab, um gespaltene Haarspitzen zu verhindern.

2. Bürsten Sie Ihren Bart!

Das Bürsten Ihres Barts, hilft nicht nur dabei, das Haar zu entwirren. Es verteilt auch (natürliche) Öle gleichmäßig, massiert die Gesichtshaut und reduziert Schuppen. Verwenden Sie für die besten Ergebnisse einen speziellen Bartkamm oder eine Bartbürste. Der Kamm entfernt Kletten und die Bürste frisiert. Durch das tägliche Kämmen und Bürsten bleiben die Haare besser gebändigt. Es ist darum empfehlenswert in einen Bartkamm und/oder in eine Bartbürste zu investieren, wenn Sie eine sehr widerspenstige Gesichtsbehaarung haben.

3. Gut in Form

Ein gepflegter Bart ist gut gestutzt. Die Haare haben dieselbe Länge und die Konturen sind schön sauber. Sie können Ihre Bart mithilfe von Bartkämmen und einer scharfen Schere stutzen, oder auch mit einem Trimmer oder einer Haarschneidemaschine. Gehen Sie dabei allerdings nicht zu stürmisch vor, sondern stutzen Sie immer nur ein kleines bisschen, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Nehmen Sie sich für Ihre Bartpflege Zeit und denken Sie daran: Übung macht den Meister.

4. Sauber rasiert

Nachdem Sie den Bart gestutzt haben, können Sie die Konturen nacharbeiten. Trimmen Sie lange Haare, bevor Sie sie rasieren. Erwärmen Sie dann die Haut und tragen Sie einen Rasierschaum oder ein Rasiergel auf. Lassen Sie den Schaum einige Minuten lang einwirken, sodass die Haare weicher werden und der Rasierer leichter über die Haut gleiten kann. Tragen Sie nach dem Rasieren eine Aftershave Lotion oder einen Aftershave Balsam auf, um die soeben rasierten Hautstellen zu beruhigen und zu pflegen.

5. Shine on!

Nach dem Waschen des Barts, wollen die Haare wieder genährt werden. Ein Bartöl ist hierfür das perfekte Mittel und ein essentielles Produkt für jeden Mann mit Gesichtsbehaarung. Es pflegt und hydratisiert den Bart und die darunterliegenden Haut. Außerdem verleiht es tollen Glanz und reduziert Juckreiz und Schuppen. Geben Sie ein paar Tropfen des Öls auf die Handflächen und reiben Sie diese aneinander. Arbeiten Sie das Öl dann von den Haarwurzeln bis zu den Spitzen in das Barthaar ein. Eine Bartbürste kann dabei helfen, das Öl gleichmäßig zu verteilen.

6. Gezähmter Bart

Kein Bart gleicht dem anderen. Manche Bärte sind glatt und lassen sich leicht stylen. Andere sind widerspenstiger. Wenn Sie ungestümes Gesichtshaar haben, können Sie einen Bartbalsam verwenden, um dieses zu zähmen und zu stylen. Außerdem können Sie Ihren Bart damit extra pflegen. Für extra Halt gibt es auch speziellen Bartwachs auf dem Markt. Dieses Produkt ist meist härter als ein Balsam. Sie bekommen den Bartwachs aber leicht aus der Packung, indem Sie mit dem Daumennagel von unten nach oben schaben. Verreiben Sie den Balsam oder den Wachs zwischen Ihren Handflächen bis er flüssig ist und arbeiten Sie das entsprechende Pflegeprodukt dann in den Bart ein. Frisieren Sie ihn daraufhin.

7. Schnur(r)stracks

Wenn Ihr Bart tip-top gepflegt ist, frisieren Sie Ihren Bart als Finishing Touch. Dafür können Sie ein Bartwachs benutzen. Es gibt aber auch Produkte, die speziell für einen Schnurrbart entwickelt wurden. Verwenden Sie ein wenig Wachs, um eine schöne Form zu kreieren und biegen Sie die Spitzen für einen auffallenden Schnäuzer nach oben. Auch für einen natürlichen Look können Sie den Wachs benutzen. Er zähmt die Haare - für einen gepflegten, akkuraten Schnurrbart.

Mit einer guten Bartpflege sind Sie immer im Vorteil. Sie haben noch nicht alles im Haus, um Ihren Bart optimal zu pflegen? Bei Beautyfashionshop finden Sie alle Bartpflegeprodukte, die Sie benötigen. Von Trimmern und Bürsten bis hin zu Bartshampoo und Bartöl. Investieren auch Sie in die Bartpflege und sorgen Sie so für einen schönen Bart.

1. November 2021
Geschrieben von
Trustmark

Kopers-bescherming

4.66

Sehr gut